CosDay² 2015 – Wir waren am Sonntag für euch DA!

0
1080

Wir waren dieses Jahr zum allerersten Mal auf dem CosDay² in Frankfurt, einer Convention rund um das Thema Anime, Manga und natürlich Cosplay.

Unsere Highlights des CosDay²:

Natürlich die vielen unterschiedlichen Cosplayer und Cosplay-Gruppen. Selten haben wir so viele richtig gute Cosplays auf einem Fleck gesehen wie auf dem CosDay².
Auf der Hanami dieses Jahr war es ja schon richtig beeindruckend, doch der CosDay² hat definitiv noch eine Schippe drauf gelegt. Von Kostümen aus Film und Manga, gab es auch etliche Cosplays um das Thema Computerspiele.

Tommy Krappweis der Buchautor und Produzent von Mara und der Feuerbringer war vor Ort. Neben einem Panel in dem er über seine Fernsehkarriere geredet hat und der Vorstellung seines Films, hat er auch fleißig Autogramme gegeben.

[Zu unserem  Interview mit Tommy auf der Hoobbit Con 3, geht es hier lang!]

Sogar einen Tie Fighter und einen T-47 Luftgleiter gab es zu bestaunen. Denn das Team von project x1 und die 501st German Garrison sind extra für euch zum CosDay² gekommen.

Cosday-Starwars

Was uns sehr positiv auffiel:

Alle auf der Convention waren sehr freundlich und hilfsbereit zueinander. Auch das komplette CosDay² Team, sei es nun ein Standhelfer, Security oder sogar Orga, waren jederzeit hilfsbereit und zuvorkommend.

Es gab auf dem CosDay² für alle etwas. Sei es nun diverse Arten von Workshops, wie zum Beispiel: Zum Thema japanische Sprache mit oder wie modelliere und gieße ich meine Probs und Accessoires. Oder das Rahmenprogramm mit Live Bands (unSayn haben z.B. am Samstagabend auf der Main Stage gerockt), Kampfkunstvorführungen und Theater.

Auch die Parkmöglichkeiten für Autos waren hervorragend (Können allerdings nur für Sonntag Sprechen). Da die Convention im NordWestZentrum Frankfurt (einem Einkaufszentrum) veranstaltet wurde, standen genügend Plätze in der Tiefgarage zur Verfügung.

Was uns negativ auffiel:

Ja nicht alles war perfekt. So zum Beispiel hätten wir uns mehr Platz für die Händler gewünscht. Der Raum in dem die Händler untergebracht wahren, war binnen weniger Minuten nach Öffnung der Veranstaltung restlos überfüllt. Was ich anhand der Tatsache etwas Schade fand, da doch recht viele gute Händler vor Ort waren.

Auch die Zeichner hatten es nicht leicht. Denn sie waren weit vom Besucheransturm weg und selbst wir haben sie nur aus Zufall entdeckt.

Fazit:

Alles in Allem war der CosDay² eine der wohl entspanntesten Conventions der letzten Zeit. Es gab Einiges zu bestaunen und zu sehen. Ich kann jedem Fan von Animes, Mangas und Computerspielen nur ans Herz legen hinzugehen. Und aus diesem Grund werden wir natürlich auch nächstes Jahr wieder für euch vor Ort sein. Dieses mal aber schon Samstags, um auch wirklich alles einfangen zu können.